//Heilige der Letzten Tage ändern Social Media Adressen

Heilige der Letzten Tage ändern Social Media Adressen

Die Heiligen der Letzten Tage, wie sich die Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage selbst benennen, möchten nicht mehr Mormonen genannt werden; nun ändern Sie ihre Social-Media-Adressen.

Wie bereits am 7. Oktober 2018 von Prophet Russel M. Nelson – Präsident der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage – bei einer Generalkonferenz der Kirche verlautbart, soll sowohl die Kirche als auch dessen Mitglieder nicht mehr mit dem irreführenden Spitznamen „Mormonen“ angesprochen werden.

Der Prophet Russell M. Nelson fühlte sich gedrängt, darüber zu sprechen, wie wichtig es dem Herrn ist, den richtigen Namen der Kirche zu verwenden und erklärte, dass dies keine Änderung, sondern eine Korrektur ist und warum dies so wichtig ist. 

Auszug zur Bekanntgabe über die Sozialen Medien der Kirche
Quelle: https://www.facebook.com/KircheJesuChristi.at/posts/1921271627955592 

Seit dem arbeitete das Team der Öffentlichkeitsarbeit der Kirche daran alle auffindbaren Seiten, Social-Media-Kanäle usw zu analysieren und nach einheitlichen URLs für alles Länder und Sprachen zu suchen. 

Die erste Meldung dazu gab Präsident Nelson jedoch bereits am 16. August 2018 mit den folgenden Worten heraus. 

Der Herr hat mir bewusst gemacht, wie wichtig der Name ist, den er für seine Kirche offenbart hat, nämlich Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Wir haben nun daran zu arbeiten, uns mit seinem Willen in Übereinstimmung zu bringen. In den vergangenen Wochen haben verschiedene Führungsverantwortliche und Abteilungen der Kirche die erforderlichen Schritte eingeleitet. Weitere Informationen zu dieser wichtigen Frage werden in den kommenden Monaten folgen.

Zitat von Präsident Russel M. Nelson laut deutscher Presseseite der Kirche 

Am 5. März 2019 gab die Kirche dann die ersten Änderungen an den Kommunikationskanälen / Webseiten der Kirche bekannt. Diese können Sie nachlesen auf www.presse-kirchejesuchristi.at 

Bei dieser Pressemitteilung aus Salt Lake City, Utha wurde verlautbart, dass die internationale Homepage der Kirche zukünftig unter www.ChurchOfJesusChrist.org zufinden sei, die internationale Presseseite auf newsroom.ChurchOfJesusChrist.org übersiedeln würde sowie, dass die allgemeine, internationale Informationshomepage bis zur Einbindung in die Hauptseite zu www.ComeUntoChrist.org umbenannt wurde.

Zudem wurden weitere Änderungen angegeben und auf folgendes verwiesen:  

Es gibt noch viel zu tun, vor allem da die Kirche noch Änderungen für Sprachen in aller Welt vornehmen wird. Die Erste Präsidentschaft bittet die Heiligen der Letzten Tage sowie die Allgemeinheit, im Zuge der Änderungen „geduldig und zuvorkommend zu sein“.

Am Freitag den 22. März 2019 änderten sich nun, als weiterer Schritt, ebenfalls die URL Adressen der österreichischen und der schweizer Social-Media-Kanäle, während nationale Homepages – wie die österreichische Presseseite der Kirche – noch auf Änderungen warten.

Auf den sozialen Medien der Kirche für Österreich wurde zu diesem Anlass eine Grafik mit QR-Codes der neuen Adressen geteilt.

Die Adressen der offiziellen Social-Media-Kanäle der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Österreich…

Gepostet von Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage – Österreich am Freitag, 22. März 2019
Offizieller Post zur URL Änderung auf der österreichischen Facebook-Seite der Kirche.

Der Spitzname ergab sich aufgrund des Buch Mormon, welches seinen Namen von einem darin enthaltenen Propheten erhalten hat und von den Heiligen der Letzten Tagen neben der Bibel ebenfalls als Heilige Schrift anerkannt und studiert wird.  

Das Buch Mormon – ein weiterer Zeuge für Jesus Christus – ist ein Bericht über Gottes Umgang mit den Bewohnern des alten Amerika, welche ebenfalls einen Besuch von Jesus Christus erhielten.

Gratis-Examplar

Das Buch Mormon kann kostenlos angefordert werden auf 
der internationalen Informationswebseite der Kirche: www.ComeUntoChrist.org

Mit weiteren Änderungen bei den Internetseiten und Social-Media-Kanälen der Kirche darf somit international weiterhin gerechnet werden.

Ob dieser Schritt jedoch dem Wunsch, nicht mehr mit dem Spitznamen „Mormonen“ verbunden zu werden, beihilft und der selbstgegebene Spitzname „Heilige der Letzten Tage“ sich durchsetzen wird, wird nur die Zukunft offenbaren können.